Kinderwunschbehandlung

Die Gründe für eine ungewollte Kinderlosigkeit können sehr vielschichtig sein. Die Ursachen sind dabei nicht alleine bei der Frau zu suchen. Sie verteilen sich zu je 30-50% gleichermaßen auf Frau oder Mann. In ca. 15-30% der Fälle kann es sogar an beiden Partnern liegen.

Unerfüllter Kinderwunsch ist somit ein Problem, das beide Partner in gleichem Maße betrifft. Die Suche nach den möglichen Ursachen und auch die Behandlung der Kinderlosigkeit sollten demzufolge stets gemeinsam erfolgen. Die Behandlungsform richtet sich dabei nach den jeweiligen Ursachen der Kinderlosigkeit.

In manchen Fällen kann bereits eine Korrektur der Hormonwerte – z.B. der Schilddrüsenhormone – den gewünschten Schwangerschaftseintritt herbeiführen. Eine Eireifungsstörung kann beispielsweise durch eine hormonelle Stimulation behandelt werden. Die Befruchtung kann anschließend auf natürlichem Wege erfolgen. Sind Menge und Beweglichkeit der Spermien eingeschränkt, so kann eine sog. Insemination notwendig werden. Dabei werden die Spermien direkt in die Gebärmutterhöhle appliziert. Bei schweren Störungen der weiblichen und/oder männlichen Fruchtbarkeit muss die Behandlung an speziell dafür ausgerichteten Zentren erfolgen.